Meine Workout-Playlist

Freitag, Februar 05, 2016


Ohne Musik geht es einfach nicht. Weder im Alltag oder beim Feiern noch in so vielen anderen Momenten im Leben. Und dazu zählt auch Sport. Zugegeben, man kann auch ohne Musik gut Sport machen - beim Fußball ist es zum Beispiel schwer möglich beim Training oder gar im Spiel Musik zu hören - aber im Fitnessstudio oder auch beim Workout zu Hause macht es eben doch mehr Spaß, wenn man Musik hören kann. Denn das gibt einfach immer wieder den nötigen Anstoß an Motivation. Heute möchte ich euch ein paar der Songs aus meiner Playlist vorstellen, die mich immer wieder motivieren und anspornen, vielleicht doch noch einen Satz zu machen oder ein paar Minuten länger zu laufen und zu joggen.

Sorry - Justin Bieber
Der eine oder andere schlägt vielleicht die Hände über dem Kopf zusammen, aber ich muss an dieser Stelle sagen: Ich bin ein Fan von dem Jungen (oder besser gesagt von dem jungen Mann). Schon die ersten Alben habe ich gehört, war auf zwei Konzerten (und das dritte folgt im September) - und das neue Album ist einfach unfassbar gut! Bei Sorry kann ich persönlich immer einfach alle Sorgen wie von selbst von mir tanzen oder laufen - und gibt dadurch einfach die extra Portion an Motivation!

Die Tanzfläche brennt - Anna Maria Zimmermann
Zugegeben,  auf den ersten Blick klingt das mit Sicherheit nicht nach einem Lied, was  einen motivieren könnte. Aber ich liebe den Song und der Beat ist genau der richtige, um noch einmal die schon angesprochene Minute mehr zu laufen.

Children - Justin Bieber
Ja, schon wieder der Bieber, ich weiß. Das Lied höre ich vor allem beim Laufen gerne, wenn man zwischendrin ein paar Schritte schnell geht, wie es zum Beispiel in meinem Laufplan ist. Gerade in den Strophen bietet sich das an, während es im Refrain super gut ist, um wieder loszulaufen. 

I can't stop drinking about you - Bebe Rexha
Ein Song, der vor allem in den letzten Wochen immer wieder in allen möglichen Playlists von mir auftaucht. Dabei bin ich rein zufällig auf den Song gestoßen - seitdem höre ich ihn auch mindestens zwei Mal beim Workout. Sowohl Text als auch Beat und Musik passen perfekt zusammen - und können einen immer wieder aufstacheln und motivieren. Vor allem in Zeiten mit Liebeskummer oder sonstigem Ärger ein mehr als lohnenswerter Song ;)

Stronger - Kelly Clarkson 
Natürlich darf der Klassiker aller Songs nicht fehlen, die einen immer wieder aufbauen sollen. Und wer hätte es gedacht? Hier ist es gerade der Text, der einen immer wieder motiviert. Ich muss zugeben, dass ich das Lied auch gerne 2-3 Mal bei meinem Workout oder beim Laufen höre, weil es mich so sehr motiviert. Denn wie heißt es doch immer so schön? "What doesn't kill you makes you stronger!"

Mit welchen Songs könnt ihr euch am besten motivieren? Habt ihr auch eine spezielle Playlist?

Übrigens: Meine gesamte Workout-Playlist findet ihr unter folgendem Link:
Lebenslounge's Workout-Playlist 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. What doesn't kill you höre ich auch mega gerne beim Joggen.
    Ansonsten gibt es bei mir Eye of the tiger, alles von Nickelback und Bon Jovi.

    Sport ohne Musik ist für mich einfach nichts...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Zum Joggengehen höre ich meistens irgendeine Jogging-Playlist von Youtube, bei der aktuelle Songs und Klassiker ineinander übergehen.

    AntwortenLöschen
  3. Fürs Fitnessstudio hau ich mich immer 3Oh!3 auf die Ohren. Herrlich unkomplizierter Hip Hop mit guten Beats! :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und über sachliche Kritik, ebenso über Themenwünsche und Hinweise zu Verbesserungen! Jedoch behalte ich mir auch vor, Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung zu löschen.