Blogparade: What a Blogger needs - Teil 3

Freitag, Juli 10, 2015


Der Kurzurlaub in Berlin ist beendet, der Alltag hat mich wieder. Und ehe es in den nächsten Tagen die ersten Berichte und Bilder aus unserer Hauptstadt auf diesem Blog zu finden gibt, folgt der dritte und damit auch letzte Teil meines Beitrags zur Blogparade "What a Blogger needs" von Canisecture. Denn wer heute denkt, er könne einfach ein paar Bilder machen und sie auf den Blog laden, der täuscht sich gewaltig. Bearbeitungsprogramme sind fast unabdingbar beim Bloggen - egal ob man damit sein Geld verdient oder es nur als Hobby betreibt. Und genau um diese Bearbeitungsprogramme geht es nun im Folgenden.


Bearbeitungsprogramme

Photoshop Express
Photoshop Express ist zur Bildbearbeitung meine erste Anlaufstelle. Seit ich meinen neuen Laptop mit Windows 8 habe, ist es auf meinem Rechner installiert und erfüllt so ziemlich alle Basics, die man zur Bildbearbeitung benötigt. Von Zuschneiden über Weißabgleich und Helligkeit bis hin zu eigenen Filtern kann man mit Photoshop Express die grundlegenden Dinge verbessern und verändern auf seinen Bildern. Bisher sind mir noch keine Mängel untergekommen - und für eine kostenlose "App" (für alle die es nicht wissen, Windows 8 arbeitet mit Apps die auf dem Bildschirm als kleine Kästen angezeigt werden) ist sie allemal empfehlenswert!

Picmonkey
Nun zu einem Bearbeitungsprogramm, welches ihr frei im Internet mit zahlreichen Specials nutzen könnt: Picmonkey! Vor allem zum Erstellen von Titelbildern für den jeweiligen Post greife ich immer wieder gerne auf Picmonkey zurück. Besonders beliebt sind bei mir zum Beispiel dabei die Overlays oder auch die unterschiedlichen Schriftarten. Aber Vorsicht: Es gibt auch eine kostenpflichtige Version von Picmonkey, aber wenn ihr etwas rechts in der Ecke oben schaut, gibt es eine Free Version, über die sich alles gut bearbeiten lässt.

Photoscape
Ein weiteres Programm zur Bildbearbeitung ist Photoscape. Im Moment benutze ich Photoscape zwar eher weniger, weil ich derzeit gut mit Photoshop Express und Picmonkey klar komme und dort die meisten Dinge bearbeiten kann. Wenn es um Collagen etc. geht kann man aber gut auf dieses Programm zurückgreifen.

Gimp
Oder auch oft bekannt als die kostenlose Version von Photoshop. Natürlich ist Gimp nicht mit dem Programm von Adobe über einen Kamm zu scheren, dennoch sind sich die Bearbeitungstools und die Möglichkeiten sehr ähnlich. Vor allem wenn die Bearbeitungen etwas tiefer und ausgefeilter sein sollen. Aber auch Brushes etc. können über Gimp erstellt werden. Ich bin gerade dabei, mich nebenbei ein wenig mit der Erstellung auseinander zu setzen und mich darin zu versuchen. Hätte jemand - sobald es mir gelungen ist, vollends durchzusteigen - Interesse an einem How-To? Dann hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar!

Welche Bearbeitungsprogramme verwendet ihr für euren Blog? Habt ihr Empfehlungen?

_______________________________________________________
What a Blogger needs
Teil 1 | Teil 2Teil 3

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Für meine Fotos benutze ich Picasa *shame on me* Aber da Regel ich nur die Helligkeit und packe meinen Schriftzug drauf :)

    Für Grafiken benutze ich Gimp :) Hat lange genug gedauert bis ich durchgeblickt habe :)

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr informativer Post, habe ich gerne gelesen : ) Und solche Tips kommen mir gerade recht, ich habe gestern einen Blog gelauncht.
    Liebste Grüße,

    http://dolcevacay.weebly.com

    AntwortenLöschen
  3. Picmonkey ist eigentlich immer meine erste Anlaufstelle. Ich liebe die Seite total und benutze eigentlich für jedes meiner Bilder denselben Effekt. Photoshop gammelt zwar auch auf meinen Laptop herum, aber recht häufig kommt es nicht zum Einsatz.

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, also mit Gimp komme ich kaum zurecht :/ Muss mich einfach mehr damit befassen.
    Ich bearbeite Fotos mit dem normalen Programm von Windows, da ich meistens nur Kontrast/Helligkeit etc. bearbeite =)
    Wenn ich verschieden Filter, Bokeh Effekte, oder Schriftzüge drauf setzten möchte nehme ich PicsArt =)

    Liebe Grüße, Ines

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tollen Tipps! Picmonkey kannte ich gar nicht und schaue es mir jetzt mal an :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und über sachliche Kritik, ebenso über Themenwünsche und Hinweise zu Verbesserungen! Jedoch behalte ich mir auch vor, Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung zu löschen.