Buchvorstellung: "Sonntags bei Tiffany"

Donnerstag, April 23, 2015

Anlässlich des Welttages des Buches, der in diesem Jahr sogar sein 20-jähriges Jubiläum feiert, möchte ich euch heute in einem weiteren kleinen Artikel eines meiner absoluten Lieblingsbücher vorstellen. "Sonntags bei Tiffany" ist ein schöner Roman für zwischendurch, mit dem man sich nur zu gern auch nach draußen setzt, und ihn im Genuss der ersten Sonnenstrahlen liest. Zunächst einige allgemeine Informationen zu dem Buch:





Titel: Sonntags bei Tiffany 
Autor: James Patterson
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Sprache: Deutsch
Erschienen am: 18. Oktober 2010



Zusammenfassung:
"Als einsames kleines Mädchen hatte Jane einst einen treuen Freund und Begleiter: Michael. Doch Michael, unsichtbar für alle anderen Menschen, musste sie an ihrem neunten Geburtstag verlassen, so will es ein ehernes Himmelsgesetz. 23 Jahre später führt Jane ein zutiefst unglückliches Leben. Da trifft Michael sie eines Tages zufällig wieder – und verliebt sich gegen jede Regel in sie. Darf er das Gesetz brechen und sich ihr wieder nähern? Und gibt es Raum für eine Liebe, die keine Schranken gelten lässt?" (Quelle)

Mein Fazit:
Von Beginn an war ich einfach nur begeistert von diesem Buch. Ich persönlich mag es auch sehr, wenn eine Geschichte aus der Sicht von mehreren Personen geschrieben ist, und man sich so in mehrere Personen hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern kann - allen voran bei Krimis ein absolut guter Schreibstil! Im Fall von "Sonntags bei Tiffany" war es jeweils aus der Sicht der beiden Hauptpersonen Jane und Michael im Wechsel geschrieben. In kurzen Kapiteln, die den Sichtwechseln angepasst sind, liest sich der Roman wirklich schnell und einfach. Vor allem die detailgetreue Beschreibung ist schön und zieht sich fast durch den gesamten Roman. Zum Ende hin geht alles jedoch sehr schnell und ehe man sich versieht ist das Buch zu Ende. Doch auch wenn es ein plötzliches Ende gibt, ist "Frühstück bei Tiffany" eine nette Abwechslung für den Abend nach einem anstrengenden Tag in der Schule oder nach der Arbeit, oder für den Nachmittag, um in der Sonne zu entspannen!

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hallo Lisa,

    daß gestern der Tag des Buches war hab ich mal wieder völlig verpasst. Dabei war ich sogar auf einer Buchlesung! Von Rita Falk (Winterkartoffelknödel, Zwetgschdatschi-Komplott...), sehr lustig!

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und über sachliche Kritik, ebenso über Themenwünsche und Hinweise zu Verbesserungen! Jedoch behalte ich mir auch vor, Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung zu löschen.